Skip to Primary Navigation Skip to Site Navigation Skip to Main Content All 3M.com Site Map

Aktuelles

Anmeldung Newsletter

SPAR Fuhrpark in 3Ms Händen

12.09.2012

Ein Fahrstuhl als Blickfang

Bereits seit dem Jahr 2000 setzt der Lebensmittelhändler SPAR Österreich auf die hochwertigen Folien von 3M für das Branding seiner LKWs. Zum Einsatz kommen dabei die reflektierenden 3M™ Scotchlite™ Folien der Serie 680 CR-E. Diese Serie ist zugelassen nach der UN ECE Regelung 104 und somit für den Straßenverkehr geeignet. Zusätzlich besticht die Serie Scotchlite™ 680 CR-E durch seine besondere Klebstofftechnologie. Dank Controltac™ und Comply™ Technologie läßt sich die Folie schnell, einfach und blasenfrei applizieren. Dies ist für Fuhrparkleiter ein wesentlicher Vorteil, da dadurch die Standzeiten der Fahrzeuge wesentlich minimiert werden können.

Davon ist auch Fuhrparkleiter von SPAR Österreich, Herr Karlheinz Riedl, überzeugt: „Wir vertrauen auf 3M Folien aufgrund der hochwertigen Qualität über Jahre hinweg. Zusätzlich lassen sich die Folien nach der Nutzungsdauer einfach wiederentfernen.“ Herr Riedl spricht dabei einen weiteren wichtigen Punkt an – die Entfernbarkeit. Der speziell abgestimmte 3M Klebstoff ermöglicht eine rückstandsfreie Entfernung auch nach Jahren. Bei falscher Folienauswahl kann dies zu erheblichen Kosten und Mehraufwand führen, der oftmals bei der Anschaffung vernachlässigt wird. Viele Unternehmen betrachten lediglich die Anschaffungskosten und sparen bei der Folienauswahl. Bei einer Betrachtung der Total-Cost-Of-Ownership, also der Kosten über die gesamte Laufzeit hinweg, entstehen jedoch enorme Mehrkosten für die Entfernung der Folien, wodurch dann oftmals ein böses Erwachen bei den jeweiligen Fuhrparkleitern herrscht.

SPAR setzt bei seinem Fuhrparkbranding Maßstäbe in der Branche. Der Mehrwert von einer 24-Stunden Werbewirkung wird hier erkannt, weshalb auf einen Einsatz von reflektierenden Folien sehr viel Wert gelegt wird. Zusätzlich dazu, wird die Sicherheit des Straßenverkehrs und der einzelnen Fahrer wesentlich gesteigert, erklärt Karlheinz Riedl „Nachdem wir im Lebensmittelverteilerverkehr tätig sind, war es uns neben dem positiven Werbeeffekt in der Nacht besonders wichtig, dass unsere Fahrzeuge bei Dunkelheit und schlechten Sichtverhältnissen für andere Verkehrsteilnehmer früher erkennbar sind. Und das wiederum bedeutet ein Sicherheitsplus für unsere Kraftfahrer.“

Ein Fahrstuhl als Blickfang

Zurück: